Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Startseite / Social-Impact-Modell (SIM) / Wirkungsevaluation
Startseite / Social-Impact-Modell (SIM) / Wirkungsevaluation
Artikelaktionen

Wirkungsevaluation

PDF                             

Phase IV: Wirkungsevaluation 

Beat Uebelhart und Peter Zängl

Schritt 1 Entscheid über die Durchführung einer Evaluation. Eine aussagekräftige Wirkungsevaluation umfasst nicht nur die Politik-, Prozess-, Struktur- und Ergebnisaspekte auf den Ebenen Versorgungssysteme, Programme und Einzelfall sowie Effizienz und Effektivität, sondern auch die Richtigkeit der Wirkungsannahmen, Rückkoppelungseffekte und die Wirkungsverläufe in ihrer zeitlichen Dimension.
Schritt 2 Definition des Evaluationsproblems: Es muss im Rahmen der
Wirkungsanalyse genau unterschieden werden in Output, Effekt,
Outcome und Impact und zwar im Hinblick auf Exklusions- und
Inklusionsproblematiken im Sinne von Teilhabe und
Partizipation.
Schritt 3 Planung der Evaluation.
Was? Konzept-, Struktur-, Prozess-, Ergebnissevaluation
Wann? Summative – formative Evaluation
Wer? Externe – interne Evaluation
Wo? Selbst- – Fremdevaluation
Wie? Methodenauswahl
Schritt 4 Informationserhebung.
Schritt 5 Auswertung.
Schritt 6 Berichterstattung (inkl. allfälliger Handlungsimplikationen).

© Quellenhinweise:
Fritze, Agnès / Maelicke, Bernd / Uebelhart, Beat (Hg.) (2011).
Management und Systementwicklung in der Sozialen Arbeit. Baden-Baden, Nomos.
Uebelhart, Beat / Zängl, Peter (Hg.) (2013). Das Praxisbuch zum Social-Impact-Modell. Baden-Baden, Nomos.

Navigation